Folgen Sie uns
menü
Kontaktieren sie uns

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. VERTRAGSGEGENSTAND

Der Zweck des vorliegenden Vertrags besteht darin, das Verhältnis zwischen dem Reisebüro und dem Kunden zu bestimmen.

2. PFLICHTEN DES KUNDEN:

2.1 Der Kunde bestätigt, dass er die Reisebedingungen kennt und willig ist, alle von ihm bestellten Leistungen zu bezahlen.

2.2 Der Kunde bestätigt, dass er alle Grundinformationen über die Reise vor dem Abschluss des Reisevertrags erhalten hat. Diese Informationen sind in der Rechnung angegeben, die der Reisebüroangestellte dem Kunden sendet.

3. PFLICHTEN DES REISEBÜROS:

3.1 Das Reisebüro bestätigt und garantiert, dass es das gesetzliche Recht hat, Reisen zu buchen.

3.2 Das Reisebüro bestätigt und garantiert, dass alle angebotenen Leistungen, die auf dem Reiseprogramm stehen, im Rahmen seiner professionellen Kompetenz gewährt werden.

3.3 Das Reisebüro ist verpflichtet die touristischen Leistungen, die im Vertrag angegeben sind, laut dem Tourismusgesetz zu gewähren und ist verpflichtet dem Touristen im Notfall laut dem Tourismusgesetz Hilfe zu leisten.

4. ABSCHLUSS DES VERTRAGS:

4.1 Die Unterzeichnung (der Abschluss) des Vertrags soll mit der Vorauszahlung im Umfang von 20% vom Gesamtpreis der Reise begleitet werden, die Zahlung der restlichen Summe hat bis spätestens sechzig (60) Tage vor dem Antritt der Reise zu erfolgen.

4.2 Wenn der Vertrag später als sechzig (60) Tage vor dem Antritt der Reise abgeschlossen wird, hat der Kunde den Gesamtpreis der Reise zu zahlen.

5. ÄNDERUNGEN DES VERTRAGS:

5.1 Laut dem Tourismusgesetz hat der Tourist die Möglichkeit, die Buchung zu stornieren, indem er RA bis spätestens sechzig (60) Tage vor dem Antritt der Reise in Kenntnis setzt und die Reise unter denselben Bedingungen für eine andere Person umbuchen lässt.

5.2 Wenn Sie wollen, dass an Ihrer Stelle eine andere Person die Reise unternimmt, haben Sie 150 Euro extra zu zahlen. Dieser Preis schließt keine Zusatzzahlungen ein, die mit der Umbuchung der Flug-, Bahn-, Schiffs- bzw. Fährtickets verbunden sind.

5.3 Der Tourist und die Person, an die er seine Reise abtritt, übernehmen beide die Verantwortung für die restliche Zahlung laut dem Reisevertrag und für alle Ausgaben, die mit dem Reiseabtritt verbunden sind. Extra werden folgende Leistungen bezahlt, die der Reisende vertragsmäßig buchen konnte: Tickets für Innenflüge, Bahn-, Schiffs- bzw. Fährtickets.

6. KÜNDIGUNG DES VERTRAGS:

6.1 Seitens des Reisebüros: Falls der Reiseveranstalter gezwungen ist, das Reiseprogramm völlig oder teilweise zu ändern, weil nicht genug Teilnehmer für eine Touristengruppe sind, aufgrund der unabhängigen von Reiseveranstalter Umständen, oder zwecks der Sicherheit des Kunden, bekommt der letztere die für die Reise gezahlte Geldsumme in vollem Umfang.

6.2 Seitens des Kunden:

  • Wenn die Kündigung des Vertrags früher als 60 Tage vor dem geplanten Reiseantritt erfolgt, zahlt der Kunde 5% vom Reisepreis.
  • Wenn die Kündigung des Vertrags später als 59 Tage und früher als 30 Tage vor dem geplanten Reiseantritt erfolgt, zahlt der Kunde 25% vom Reisepreis.
  • Wenn die Kündigung des Vertrags später als 29 Tage und früher als 21 Tage vor dem geplanten Reiseantritt erfolgt, zahlt der Kunde 50% vom Reisepreis.
  • Wenn die Kündigung des Vertrags später als 20 Tage und früher als 07 Tage vor dem geplanten Reiseantritt erfolgt, zahlt der Kunde 75% vom Reisepreis.
  • Sechs Tage vor dem geplanten Reiseantritt zahlt der Kunde 100% des Reisepreises.

7. PFLICHTEN:

7.1 PFLICHTEN DES REISEBÜROS: Als Vermittler zwischen Kunden einerseits und Leistungsträgern andererseits, d. h. Fahrern und Fremdenführern, trägt das Reisebüro Verantwortung gegenüber dem Auftraggeber, wenn während der Reise Unfälle passieren oder Schaden entsteht. Falls Probleme während der Reise wegen der Verletzung der Gesetze von anderen Ländern, wegen der Übertretungen der Zollvorschriften, auf den Beschluss der Polizei oder wegen der jeweiligen lokalen Besonderheiten entstehen, übernimmt das Reisebüro dafür keine Verantwortung.

Dasselbe gilt für höhere Gewalt (Streik, Verspätungen, technische Störungen usw.). Alle Auskünfte über Preise, Routen, Fahrpläne und andere werden ausschließlich zum Informationszweck gegeben und gehören nicht zu den Pflichten des Reisebüros. Der Veranstalter behält das Recht, wenn äußere, von ihm unabhängige Umstände es fordern, oder wenn die Anzahl der Teilnehmer nicht genug ist, das Reiseprogramm bzw. die Reiseroute zu ändern oder gar zu stornieren, das ursprünglich geplante Verkehrsmittel oder Hotel gegen ein anderes zu wechseln.

Das Reisebüro hat einen Haftpflichtversicherungsvertrag
AO SK Gaide 108A, Ligowski Prospekt, St. Petersburg. Vertragsnummer: 3156/18-49
Die Kontakte für unvorhergesehene Umstände sind
Büro 1, Moika Uferstaße, 67-69, St. Petersburg, Russland, +7 (812)565-33-50.

7.2 PFLICHTEN DES KUNDEN: Der Geldbetrag für die Reise kann nicht zurückerstattet werden, wenn der Kunde zum Treffpunkt, der im Reiseprogramm angegeben ist, nicht gekommen ist, ebenso nicht, wenn der Kunde die für die Reise notwendigen Unterlagen nicht vorgelegt hat (den Reisepass, Visa, Impfausweise u. a.). Der Kunde soll eine Versicherung gegen Reiseausfall und eine Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten haben. Die Gepäckversicherung steht dem Kunden frei. Die Versicherung gegen Reiseausfall, die Rückführungsversicherung und die Gepäckversicherung sind im Reisepreis nicht eingeschlossen.

8. BEILEGUNG DER STREITFÄLLE:

Jeder Streit, der im Zusammenhang mit der Anwendung des vorliegenden Vertrags entsteht, wird auf friedlichem Wege beigelegt, wenn er jedoch nicht geregelt wird, wird die Verhandlung den zuständigen Gerichten Russlands überlassen.

10 /10

7 Rezensionen