Folgen Sie uns
menü
Kontaktieren sie uns

Auf den Spuren der Karawanen und der kirgisischen Nomaden 12 Tage 11 Nächte

Das Angebot ab 1343 € je nach der Zahl der TeilnehmerInnen



Das Angebot ab 920 Euro je nach der Anzahl der TeilnehmerInnen Entdecken Sie Kirgisistan auf der Reise entlang der alten Seidenstraße, dem Weg zwischen China und Kirgisistan mit seinen lauten Städten und außergewöhnlichen Landschaften… Das ist eine Reise zum schönen See Songköl und dem majestätischen Gebirge. Sie lernen den Alltag der Nomaden kennen, schlafen in Jurten – Lebenserfahrungen, die kaum zu überschätzen sind!

Zeitperiode: von Juni bis September

Tag 1
Ankunft und Bekanntschaft mit der Hauptstadt von Kirgisistan

Ankunft im Flughafen. Sie werden im Flughafen abgeholt und haben Transfer zum Hotel. Ein Frühstück im Hotel

Die erste Bekanntschaft mit der kirgisischen Hauptstadt: eine Stadtrundfahrt mit dem Auto. Sie besuchen den Platz des Sieges, den Eichenpark mit seinen Steinskulpturen sowie das Historische Museum, in dem Sie mehr über die Geschichte des Landes von der Jungsteinzeit bis in unsere Gegenwart hinein erfahren können

Am Nachmittag ein Besuch auf dem Osch-Basar, wo Sie Einheimische kennenlernen und die Mannigfaltigkeit der lokalen Produkte sehen

Ein Abendessen im traditionellen kirgisischen Restaurant

Übernachtung im Hotel

Tag 2
Der Ala-Artscha-Nationalpark

Besuch im Nationalpak Ala-Artscha (das bedeutet „vielfarbiger Wacholder“), der im Tian Schan-Gebirge, nicht weit von Bischkek liegt

Besichtigung des Parks, seiner Täler und Schluchten. Ein angenehmer Spaziergang inmitten der herrlichen Landschaften und ein Picknick im Grünen (wenn das Wetter günstig ist)

Abfahrt ins Dorf Kotschkor, den Hochgebirgsort mit einer entspannten und freundlichen Atmosphäre

In Kotschkor ein Besuch in einem Familienunternehmen, das sich auf Filzproduktion spezialisiert (Handarbeit)

Ein Abendessen und Übernachtung im Gästehaus

Tag 3
Auf den Spuren der Karawanen der Seidenstraße

Abfahrt nach Tasch Rabat, die Fahrt über den Bergpass Moldo Aschuu (3400 m) und auf einer Strecke der Seidenstraße, die zum Torugart-Pass in Richtung China führt

Unterwegs eine Pause in der Stadt Naryn, ein Mittagessen im Restaurant der kirgisischen Küche

Ankunft in Tasch Rabat, Unterbringung im Jurtencamp

Ein Abendessen und Übernachtung in der Jurte

Tag 4
Tasch Rabat, die mittelalterliche Karawanserei

Am Vormittag Besichtigung von Tasch Rabat, das bedeutet auf Kirgisisch „steinerne Herberge“

Die ehemalige Karawanserei Tasch Rabat, die im Tian Shan-Gebirge 3500 m über dem Meeresspiegel liegt, wurde im 15. Jahrhundert gebaut und diente als Herberge für Händler und Reisende auf den Karawanenwegen der Seidenstraße

Abfahrt zum See Kol-Suu, der im Tal Kok-Kya, nicht weit von der chinesischen Grenze liegt

Kol-Suu (oder Kel-Suu) ist ein See mit vielen kleinen Inseln und mit smaragdgrünem Wasser, der 3514 m über dem Meeresspiegel liegt und von Felsen, Bergen, zahlreichen Grotten und Schluchten umgeben ist

Unterbringung im Jurtencamp

Ein Abendessen und Übernachtung in der Jurte

Tag 5
Kol-Suu, der türkisblaue See

Den ganzen Tag verbringen Sie am Ufer des Bergsees

Ergreifen Sie die seltene Gelegenheit, sich inmitten der verschneiten Berge, weiten Almen und Nomadenjurten zu entspannen…

Ein Abendessen und Übernachtung in der Jurte

Tag 6
Auf den Almen

Nach dem Frühstück Abfahrt in die Stadt Naryn, die nach dem Fluss Naryn genannt wurde, der der wichtigste Nebenfluss vom Syrdarja ist

Unterwegs sehen Sie grüne Almen, welche mit Jurten und Schäfern mit ihren Herden übersät sind

Ankunft in Naryn. Ein kirgisisches Abendessen im Restaurant und Unterbringung im Hotel

Eine Übernachtung im Hotel

Tag 7
Der See Songköl (Song-Kul), ein Juwel von Kirgisistan

Abfahrt zum Bergsee Songköl (Song-Kul), wo im Sommer kirgisische Schäfer leben

Sie fahren über den Bergpass Kalmak Aschuu (3543 m) und dann bergab zum See

Sie werden in einer Nomadenfamilie herzlich empfangen und im Jurtencamp untergebracht

Das ist die einzigartige Möglichkeit, das Nomadenleben der Einheimischen, ihre Bräuche und Sitten kennenzulernen

Ein Abendessen und Übernachtung in der Jurte

Tag 8
Kirgisische Bräuche und Traditionen

Abfahrt zum südlichen Ufer des Sees Yssykköl (das bedeutet auf Kirgisisch „heißer See“)

Eine Zwischenstation im Dorf Kysyl-Too, Bekanntschaft mit der Familie, die Jurten für Nomaden herstellt. Sie erfahren über Geheimnisse dieser Produktion

Sie besuchen auch das Dorf Bokonbajewo, wo Sie einen Adlerjäger und seine Raubvögel kennenlernen

Ein Abendessen und Übernachtung im Gästehaus in Bokonbajewo

Tag 9
Naturwunder von Kirgisien

Abfahrt in die Richtung von Karakol, der Hauptstadt des Yssykköl-Gebietes. Der Weg führt über den Canyon „Skaska“ (das russische Wort bedeutet „Märchen“), der mit seinen bizarren Formen der rotgelben Felsen überrascht

Man fährt weiter zum Tal Jeti Oguz, was auf Kirgisisch „das Tal der sieben Bullen“ bedeutet

Das Tal Jeti Oguz ist mit seinen Wasserfällen, beeindruckenden Schluchten, roten Felsen, deren bekannteste „Gebrochenes Herz“ und „Sieben Bullen“ sind, einer der schönsten Orte im Land

Am Abend genießen Sie ein Abendessen mit der Spezialität der Dunganen Aschljanfu (aus Nudeln, Gemüse, Eiern…)

Eine Übernachtung im Gästehaus von Karakol

Tag 10
Kirgisische Schluchten und das Tal Tschong-Kemin

Abfahrt zur Schlucht Karakol (über die Schluchten Grigorjewskoje und Semenowskoje). Das ist ein großartiger Ort mit von Nadelwald bedeckten Berghängen, stürmischen Bergflüssen und gewundenen Wegen

Sie wandern im Herzen der wilden Natur und machen ein Picknick am Ufer des Bergsees (wenn das Wetter günstig ist)

Der Weg ins Tal des Flusses Tschong-Kemin und Besuch im Nationalpark, dieses wilde ökologisch saubere Gebiet wird allen NaturliebhaberInnen perfekt passen

Eine Übernachtung im Gästehaus

Tag 11
Zurück zur Zivilisation

Abfahrt nach Bischkek über Almen des Susamyrtals, das Land der Nomaden und Schäfer, und über den Bergpass Too-Ashu (3400 m), der von großartigen Berglandschaften umgeben ist

Ankunft in Bischkek und Besuch auf dem lokalen Markt, wo Sie sich etwas zum Andenken kaufen können

Abschiedsabendessen im kirgisischen Restaurant von Bischkek und Übernachtung im Hotel

Tag 12
Rückkehr nach Hause

Transfer zum Flughafen laut der Flugzeit und Abflug

PREISE PRO PERSON

Hotels 3* B&B bei einem Einheimischen
2
personen
1784 €
pro person
4
personen
1343 €
pro person
6
personen
1140 €
pro person
8
personen
1025 €
pro person
Suppl. single
131 €
pro person

IM PREIS DER REISE SIND EINGESCHLOSSEN:

  • Unterbringung in einem Standarddoppelzimmer laut dem Programm
  • Transfers mit dem Auto (ein erfahrener Fahrer)
  • Vollpension
  • Qualifizierte Begleitung während der ganzen Reise
  • Eintrittskarten und Exkursionen laut dem Programm
  • Eine Grenzzonenerlaubnis im Grenzgebiet zwischen Kirgisistan und China (der See Kol-Suu)

NICHT EINGESCHLOSSEN IM PREIS SIND:

  • Flugtickets
  • Versicherungen
  • Einzelzimmerzuschlag
  • Zusätzliche Aktivitäten und Museumsbesuche
  • Persönliche Ausgaben (Getränke, Trinkgeld usw.)
Senden Sie uns eine Anfrage, um alle Informationen über Sie interessierende Leistung zu erfahren. Diese Anfrage ist kostenlos und unverbindlich.
Tour erstellen

10 /10

7 Rezensionen

Thank you for contacting us! Our manager will be in touch as soon as possible to finalize the details. Close