Folgen Sie uns

Alles über Transsib: Preise, Tickets, Route, Karte

Reisen im Herzen Russlands auf der Transsibirischen Eisenbahn
0.jpg

Die Transsibirische Eisenbahn ist eine Bahnstrecke von Moskau nach Wladiwostok mit einer Länge von 9.288 km, die über hundert Städte berührt und durch ganz Russland verläuft. Anfang des vergangenen Jahrhunderts nannte man diese Strecke den teuersten Brillanten der Zarenkrone. Alljährlich gehen Tausende von Touristen auf die Reise entlang der legendären Strecke, um das unermessliche Russland in nur einer Woche zu durchqueren und ganz in seinem Herzen zu sein.

Für die einen Touristen ist die Transsib ein sehnlicher Wunsch, für andere hingegen nur ein Punkt auf der Liste der "Eroberung" der Welt, aber eins wissen wir genau: dieses Abenteuer lässt niemanden gleichgültig und man sollte es wenigstens einmal im Leben wagen.

Geschichte der Transsib

Transsib ist nicht der Name eines Zuges, dies ist der Name einer Eisenbahnstrecke, die von West nach Ost durch ganz Russland verläuft. Diese Strecke ist über einhundert Jahre alt, ihr Bau begann 1891. Das Russische Reich benötigte diese Strecke in erster Linie für politische und militärische Zwecke, und über ihren Bau begann man in der Tat bereits 1857 zu sprechen.

Die Idee zum Bau gab Graf Murawjow-Amurski, der in den Jahren 1847-1861 Generalgouverneur Ostsibiriens war.

Er beauftragte seinen Mitarbeiter Romanow mit dem Entwurf einer Strecke, die durch das ganze Land führen sollte. Bedauerlicherweise wurde der Entwurf nicht gutgeheißen.

Zur Frage des Baus kehrte man 1891 zurück; die Strecke wurde für die wirtschaftliche Entwicklung Wladiwostoks und der Städte Sibiriens sowie für die Befestigung der Grenze zu China benötigt.

Außer der wirtschaftlichen Entwicklung Sibiriens förderte die Transsibirische Eisenbahn die Entwicklung der Pazifikflotte und hatte Einfluss auf das angrenzende China.

Die neue Eisenbahnstrecke wurde 1916 feierlich eingeweiht. Zu jener Zeit erforderte die Reise auf der Strecke von Moskau nach Wladiwostok drei bis vier Wochen. Heute aber dauert die Reise ganze sieben Tage.

Reisen auf der Transsib: welche Route wählen?

Die Route hängt davon ab, welche Städte Sie besuchen möchten; es gibt drei Varianten für die Reise:

Sie können die Route so wählen, dass Sie nicht nur Russland, sondern auch die Mongolei und China sehen.

Warum sollte man auf diese Reise gehen?

Abenteuerlust

Für die einen bedeutet Urlaub Sonne, Meer und Strand, für andere aber gibt es keine Reise ohne Erlebnisse, neue Eindrücke und Kontakt mit der örtlichen Bevölkerung. Sich abwechselnde Landschaften hinter dem Fenster, das Leben im Zug Seite an Seite mit Einheimischen, Begegnungen mit Menschen aus verschiedenen Regionen, jeden Tag eine neue Stadt... Eine Reise mit der Transsib gefällt allen, die die Vielfalt der Eindrücke mögen.

1.jpg

Kaleidoskop der Kulturen

2.jpg

Sie durchqueren ein Land, in dem 190 Völker wohnen und Sie werden erstaunt sein, wie sehr sich die Städte und ihre Einwohner voneinander unterscheiden. Vor Ihnen entsteht ein "Kaleidoskop" der Kulturen. Das moderne und dynamische Moskau; Irkutsk, in dem immer noch alte Holzhäuser stehen, Kasan mit seinem orientalischen Charme und malerischen Moscheen, die Küstenstadt Wladiwostok, die man das Tor zum Pazifik nennt...

Das Herz Russlands

Eine Reise mit der Transsib passt für jene, die das echte Russland sehen möchten, mit seinem Herzen nahe kommen und nicht nur die Hauptstadt besuchen möchten, sondern auch Sibirien, Zentral- und Ostrussland; sie passt für jene, die die Kultur verschiedener Regionen kennenlernen und das erstaunliche Mosaik eines Landes mit vielen Nationalitäten "zusammensetzen" möchten.

3.jpg

Vielfalt der Landschaften

4.jpg

Wenn Sie am Zugfenster sitzen, scheint es, als ob Sie einen schönen Film sehen, das Bild wechselt ständig, Sie durchfahren die unendliche Taiga, fahren an malerischen Wäldern und Flüssen sowie am berühmten Baikalsee vorbei... 5000 km unendliche sibirische Taiga, Kiefern, Birken, Erlen, beeindruckende Landschaften warten auf Sie.

Vielfalt der Strecken

In welchen Städten sollte man Station machen? Was gibt es während der Reise zu sehen? Die Auswahl ist groß: Sie können nicht nur in Städten und Dörfern Halt machen, sondern auch den Weg fortsetzen und die Mongolei und China besuchen, nachdem Sie ganz Russland durchquert haben. Ideen für Reiserouten und Informationen über Städte finden Sie hier.

5.jpg

Zeitreise

6.jpg

Die Reise mit der Transsib ist eine echte Zeitreise, die durch 8 Zeitzonen führt. Die Zeit im Zug scheint stehen zu bleiben.

Senden Sie uns eine Anfrage, um alle Informationen über Sie interessierende Leistung zu erfahren. Diese Anfrage ist kostenlos und unverbindlich.
Tour erstellen

Große Städte an der Strecke

Moskau
7.jpg
Die Hauptstadt Russlands, eine lebendige und dynamische Stadt, mit der zahlreiche bedeutende Ereignisse der Geschichte verbunden sind. Hier treffen auf erstaunliche Weise traditionelle und moderne Architektur sowie Gebäude aus der sowjetischen Epoche aufeinander.
Lesen Sie mehr >>
Nischni Nowgorod
Kasan
Jekaterinburg
Krasnojarsk
Irkutsk
Ulan-Ude
Wladiwostok

Von West nach Ost oder von Ost nach West?

Alles hängt davon ab, wann Sie Moskau sehen möchten: am Anfang oder am Ende der Reise. Üblicherweise fahren Touristen von Westen nach Osten. Damit es einfacher ist, sich zu entscheiden, bieten wir an, Vor- und Nachteile beider Reiserouten abzuwägen.

Reise von Moskau nach Wladiwostok

14.jpg

Der Wechsel der Zeitzonen läuft "weicher" ab. Bei der Bewegung von Westen nach Osten entsteht das Gefühl, dass man dem Tag "vorausläuft"; wenn man sich Richtung Westen bewegt, bewegt man sich dagegen "rückwärts, vom Ende des Tags zu seinem Anfang", was vom Organismus schwieriger verkraftet wird.

Angebot ansehen

Reise von Wladiwostok nach Moskau:

15.jpg

Vorteile: dies die die romantischere Reise, da wir Moskau als "Nachtisch" aufsparen und anbieten, die Stadt am Ende der Reise zu sehen. Zudem müssen Sie sich beim Abflug von Moskau nach Europa nicht umstellen, weil der Zeitunterschied nicht groß ist (1-2 Stunden im Unterschied zu Europa).
Nachteile: der Flug nach Wladiwostok ist lang und außerdem ist es in den ersten Tagen schwierig, sich an den starken Zeitunterschied zu gewöhnen. (Der Unterschied zwischen Moskau und Wladiwostok beträgt 7 Stunden, addieren Sie dazu noch den Zeitunterschied zu Ihrem Land)

Angebot ansehen

Wann sollte man fahren?

Alles hängt davon ab, was Sie speziell sehen möchten. Um die malerischen Landschaften der Mongolei und Sibiriens zu sehen, gehen sie in der Zeit von Mai bis August auf die Reise. Wenn Sie sich in einem Wintermärchen wiederfinden möchten, schlagen wir eine Reise zwischen November und Februarvor.

Sommer (von Mitte Mai bis Ende August)

16.jpg

Vorteile: im Sommer zu reisen ist wegen des guten Wetters angenehm, die Städte zeigen sich in ganzer Schönheit, wenn in ihnen Bäume und Blumen blühen.

Nachteile: der Sommer ist die Touristensaison, deshalb sollte man auf einen Andrang von Touristen und lange Schlangen bei Sehenswürdigkeiten vorbereitet sein. Die Preise für Tickets und Unterkunft sind in dieser Zeit höher als im Winter; wir empfehlen frühzeitig zu buchen. In der ersten Maiwoche, während der offiziellen Ferien in China, empfehlen wir, nicht nach Peking zu fahren.

Winter (Ende November - Mitte März)

17.jpg

Vorteile: In dieser Zeit sehen Sie die ganze Schönheit des russischen Winters, verschneite Häuser und Wälder, Sie kommen in ein Wintermärchen. Es gibt weniger Touristen als im Sommer und keine langen Schlangen bei den Sehenswürdigkeiten. Aber wir empfehlen dennoch, Unterkunft und Fahrkarten frühzeitig zu buchen. Besonders eindrucksvoll ist eine Reise Ende Dezember - Anfang Januar, wenn die Städte zu den Feiertagen geschmückt werden (Neujahr und Weihnachten) und zwischen Anfang Februar und Ende März, wenn der Baikal eisbedeckt ist und man auf ihm einen Spaziergang machen kann.

Nachteile: Wenn Sie im Winter auf die Reise gehen möchten, seien Sie auf Temperaturen unter Null vorbereitet, im Mittel wird es -15 Grad kalt.

Herbst (Ende August - Anfang Oktober)

18.jpg

Vorteile: Wir geben eben dieser Jahreszeit den Vorzug, weil es in dieser Zeit nicht heiß ist, es weniger Touristen gibt als im Sommer und die Fahrkarten am günstigsten sind. Die Natur wandelt sich, die Wälder der Taiga spielen mit den Farben des Herbstes, die Bäume zeigen sich im vielfarbigen Kleid, alles erinnert an einen bunten Karneval.

Nachteile: In dieser Zeit kann es regnerisch sein. Wir empfehlen, nicht im Oktober-November zu reisen, wenn der Schnee zu fallen beginnt, und auch nicht im März-April, wenn der Schnee wieder taut. In dieser Zeit ist eine Reise wegen der Feuchte nicht so angenehm.

Fahrkarte für die Transsib

19.jpg

Für die Reise auf der Transsib gibt es keine durchgehende Fahrkarte; Sie werden von einem Zug in den anderen umsteigen und in jeder Stadt, in der Sie Halt machen, benötigen Sie ein Ticket für den Zug zum nächsten Ort. In der Fahrkarte sind die Nummer Ihres Zuges, die Platznummer, der Zug und der Bahnsteig sowie Datum und Uhrzeit der Abfahrt angegeben.

Was man über den Zug wissen muss

Die Züge der Transsibirischen Eisenbahn, wie auch die meisten Fernzüge, haben drei Wagenklassen. Sie können, ausgehend von Ihrem Budget und dem Komfortniveau, die von Ihnen bevorzugte Klasse wählen:

20.jpg

Die Erste Klasse oder "CB [SW]" auf Russisch - Abkürzung für "spalny wagon" (Schlafwagen) - ist die teuerste und komfortabelste Klasse mit Zweibettabteilen, in einigen Wagen sind die Schlafplätze klappbar.

21.jpg

Die Zweite Klasse oder "купе [kupe]" auf russisch (wird wie "Coupé" ausgesprochen) hat Waggons mit Vierbettabteilen: zwei gegenüberliegend angeordnete Doppelstockbetten.

22.jpg

Die Dritte Klasse oder "плацкарт [plazkart]" auf russisch (ausgesprochen "Platzkart") ist die günstigste Wagenklasse, in der die Schlafplätze nicht durch Zwischenwände abgeteilt sind und gegenüberliegend angeordnet sind.

In allen Wagen gibt es Trinkwasser, am Ende des Wagens ist eine Toilette für alle, eine Dusche gibt es nicht. Im Zug empfängt Sie ein Zugbegleiter, der sich um den Service für die Fahrgäste kümmert.

23.jpg

Platzwahl

Die Wahl der Plätze hängt von Ihrem Budget ab und davon, welche Form der Reise Sie bevorzugen. Die Dritte Klasse (Platzkart) passt für jene, die eine Reise mit unbekannten Menschen nicht stört, die zusammen mit Einheimischen reisen, sich mit ihnen unterhalten und sie kennenlernen möchten. Wenn Sie mehr Komfort bevorzugen und mit der Familie oder Freunden reisen, zu zweit oder zu viert, dann passt für Sie die Zweite Klasse (Coupé). Die unteren Plätze sind gut für die Erholung, von hier aus kann man gut beobachten, wie sich die Landschaften abwechseln, von den oberen Plätzen ist die Landschaft nur teilweise sichtbar.

Verpflegung

In den meisten Zügen gibt es einen Speisewagen: wenn Sie durch russisches Gebiet fahren, wird man Ihnen russische Küche anbieten, auf der Teilstrecke durch die Mongolei - mongolische, und auf der Strecke in China - chinesische.

Die Preise sind erschwinglich, aber wenn Sie noch günstiger essen möchten, können Sie in den Bahnhöfen während der Aufenthalte etwas zu essen kaufen. Trinkwasser wird in allen Wagen kostenlos angeboten.

Russische Sprache

Wenn Sie überhaupt kein Russisch sprechen, machen Sie sich keine Sorgen, viele Touristen reisen auf der Transsib, ohne Russisch zu können. Dennoch empfehlen wir, das Alphabet zu lernen, dass aus 33 Buchstaben besteht; dann können Sie sich leichter an Hinweistafeln und Aufschriften orientieren, die Namen von Städten, Stationen und Straßen verstehen.

Unsere Angebote für Touren:

  • Ohne Reiseführer: bei dieser Tour sind die Unterkunft sowie der Transfer vom Zug zur Unterkunft und zurück inclusive. Die Städte an der Transsib erkunden Sie auf eigene Faust.
  • Mit Reiseführer: bei dieser Tour sind die Unterkunft sowie der Transfer vom Zug zur Unterkunft und zurück inclusive. In jeder Stadt holt Sie ein Reiseführer ab, zeigt die interessantesten Sehenswürdigkeiten und teilt mit Ihnen sein Wissen über und seine Liebe zu der Stadt, in der er die Führung macht.

Wie kann ich meine Reise auf der Transsib organisieren?

Wählen Sie zunächst die Städte aus, die Sie besuchen möchten. Falls Ihnen die Wahl schwer fallen sollte, kontaktieren Sie uns.
Buchen Sie die Zugfahrkarten, wir helfen Ihnen gerne.
Buchen Sie die Flugtickets. Es gibt mehrere Möglichkeiten: Flüge selbst suchen oder über uns buchen.
Visumantrag stellen.
Wählen Sie eine Unterkunft in jeder Stadt, in der Sie Station machen möchten. Wir empfehlen, unsere Angebote zu nutzen: wir arbeiten mit zuverlässigen Hotels zusammen.

Das ist alles, nun wissen Sie alles über die Transsibirische Eisenbahn und können auf die Reise gehen! Wir helfen Ihnen gerne und organisieren auf Wunsch auch die gesamte Reise für Sie.

Senden Sie uns eine Anfrage, um alle Informationen über Sie interessierende Leistung zu erfahren. Diese Anfrage ist kostenlos und unverbindlich.
Tour erstellen